Category Archives: Gesundheit und Wellness

Wenn das Atlasgelenk Probleme macht

Gelenkschmerzen treten häufig auf und je nach betroffenem Gelenk sind unterschiedliche Behandlungstherapien notwendig.


Der oberste Halswirbelkörper, das Atlasgelenk, ist sehr sensibel. Durch dieses Gelenk verlaufen viele Nerven. Kommt es zu einer Fehlstellung oder Fehlfunktion des Atlasgelenks, dann kann es zu ganz unterschiedlichen Symptomen und Beschwerden kommen.Diese können von Migräne über Kieferschmerzen bis hin zu Verspannungen der Wirbelsäule oder sogar zu Skoliose reichen. Auch viele verschiedene Schmerzzustände sind auf Probleme mit dem Atlasgelenk zurückzuführen. Ein starrer Nacken oder ein schiefer Kopf sind oftmals Folgen von Atlasfehlstellungen. Da der Informationsfluss zwischen Körper und Gehirn gestört wird, können sogar psychische Krankheitsbilder auftreten.

Aus diesem Grund sollte man Probleme mit dem Atlasgelenk immer rechtzeitig mit einer Atlaskorrektur behandeln. Meist handelt es sich um eine Fehlstellung, die sich sehr gut beheben lässt. Je nach Krankheitsbild ist eine umfangreiche Behandlung durch eine Atlastherapie notwendig. Grundsätzlich muss dafür die Fehlstellung von einem Fachmann festgestellt werden. Dabei reicht oft schon eine manuelle Prüfung der Beweglichkeit des Atlasgelenks aus.

Steht der Befund fest, kann auch gleich mit der Atlastherapie begonnen werden. Für eine Vorbehandlung der Nackenmuskulatur erweist sich die Themper Technologie als sehr wirksam. Dazu sitzt der Patient und das Themper Gerät überträgt kleine Impulse, durch welche der Atlaswirbel zu schwingen beginnt. Eben durch diese Schwingungen entspannen sich dann die Muskeln und Bänder rund um das Atlasgelenk. Dies führt so wiederum dazu, dass genug Platz geschaffen wird, um das Gelenk wieder in die richtige Stellung zu bringen.
Das PEV, als das physikalische Entspannungsverfahren ist weder mit Schmerzen verbunden noch in irgendeiner Weise gefährlich. Wichtig ist aber auch immer eine gezielte Stärkung der Nacken- und Schultermuskulatur. Hierfür gibt es einige spezielle Übungen, die beispielsweise mit einem Theraband gut ausgeführt werden können. Physiotherapeuten und auch Heilpraktiker können diese Übungen sehr gut erklären. Auch wird im Rahmen einer Atlaskorrektur auf diese Stärkung der Muskulatur hingewiesen.


Eine Fehlstellung des Atlasgelenks kann also große negative Auswirkungen auf den gesamten Körper des Menschen haben. Es gibt viele sehr gute und wirkungsvolle Behandlungsmöglichkeiten, mit denen schon nach kurzer Zeit eine Verbesserung des Krankheitsbildes erkennbar ist, sodass Langzeitschäden verhindert werden können. Wichtig ist, die genaue Diagnose, denn nur so kann zeitnah mit der richtigen Behandlung begonnen werden.

Freistehende Badewannen


Was viele nicht mehr wissen ist, dass freistehende Badewannen schon zu Oma und Opa’s Zeit völlig normal waren. Heutzutage gelten diese Modelle eher als Luxus im Badezimmer. Oft findet man aber entsprechende Ausführungen noch in Altbauwohnungen oder auf den alten Bildern der Großeltern.

Luxus durch freistehende Badewannen

Was früher vielleicht noch Gang und Gebe war, ist heute purer Luxus geworden – die freistehenden Badewannen. Zum einen da der Wohnraum immer knapper wird oder man sich nur eine bestimmte Wohnungsgröße leisten kann. Denn für eine freistehende Badewanne im Bad benötigt man schon sehr viel Platz. In Mietwohnungen sind solche Modelle überhaupt nicht zu finden, da hier mehr auf Funktionalität Wert gelegt wird. Aber im Eigenheim leisten sich immer mehr Besitzer eine freistehende Badewanne um die kleine Wellnessoase zuhause perfekt zu machen. Hier muss zwar kein echtes Designerstück gekauft werden, aber auch die handelsüblichen, freistehenden Badewannen kosten ihren stolzen Preis. Besser kommt man da weg, wenn man sich für eine alte, antike Badewanne entscheidet. Diese muss aber dann schon gefallen, da oft mit verschnörkelten Elementen gearbeitet wurde.

Auswahl der Badewanne


Bei der Wahl der freistehenden Badewannen bei Badeloft kann man also zum einen zwischen alten und neuen Modellen wählen und dort auch noch beim Material. Schließlich gibt es Badewannen aus Keramik, Beton, Holz oder auch Eisen. Da ist eben für jeden Geschmack etwas dabei.

Beim Kauf sollte man aber auch auf das Gewicht der leeren Badewanne achten. Wenn man dann noch die Füllmenge hinzuaddiert, dann kann man prüfen, ob die Tragkraft des Fußbodens dafür ausreicht. Eine leere Wanne kann hier schon einige hundert Kilo wiegen.

Aber auch die Kosten können neben dem preis der freistehenden Badewanne noch höher werden. Das ist der Fall, wenn die entsprechenden Abflussrohre für das Wasser erst noch im Boden verlegt werden müssen. Dazu kommen dann noch die Sanierungsarbeiten mit dem Verlegen der Fliesen. So entstehen schnell Kosten im vierstelligen Bereich.

« Older Entries