Category Archives: Kredit und Finanzierung

Die Risikobereitschaft bei der Kreditvergabe an Selbstständige


Die Politik hat in den letzten 20 Jahren viel getan, um Arbeitslose in die Selbstständigkeit zu führen und sie somit auf dezente Art und Weise wieder in den Arbeitsmarkt zu integrieren. Doch ein Selbstständiger ist keineswegs vor Abstürzen gesichert. Denn er muss alles aus eigener Tasche finanzieren. Er wird gezwungen, selbst für alle Formen der Versicherungen zu sorgen. Die Erwerbstätigkeit des Selbstständigen zielt darauf hin, vom Staat unabhängig zu sein und aus eigener Tasche leben zu können. Für viele Menschen mag die Selbstständigkeit ideal sein, doch für andere hat sie verheerende Konsequenzen.

 

Ganz schnell tappt man als Selbstständiger in die Schuldenfalle. Denn jedes Unternehmen braucht Kapital, um sich über Wasser zu halten. Es ist nicht leicht, sich der Ellenbogentechnik zu bedienen und sich durchzukämpfen. Doch die Zeit der Leistungsgesellschaft ist vorbei, man lebt heute in einer Erfolgsgesellschaft. Das kriegen die Selbstständigen besonders deutlich zu spüren. Ganz nach dem Motto: Der Stärkere überlebt. Die Unternehmerkredite sind deshalb so schwer zu kriegen, da viele Faktoren gegen die Kreditwürdigkeit von selbstständigen Antragstellern sprechen.

 

Die Internetseite http://unternehmen.focus.de/kredit-fuer-selbststaendige.html liefert genaue und stichhaltige Informationen, wie man sich als Unternehmer bei Kreditfragen verhalten soll. Einen Kredit aufnehmen bedeutet auch immer, sein Leben auf irgendeine Weise umzukrempeln. Die Geldsumme muss investiert werden und zwar so, dass es zukunftsweisend einen Sinn ergibt. Denn das geliehene Kapital muss samt den anfallenden Zinsen pünktlich abbezahlt werden.

 


Es kommt auf den guten Willen der Vertragschließenden ab, denn der Kreditgeber muss dem Kreditnehmer Vertrauen schenken. Nur dann ist es möglich einen Kredit mit annehmbaren Bedingungen zu erhalten. Es ist immer ein Wagnis, eine höhere Summe zu leihen, denn man weiß eben leider nicht, was morgen oder in ein paar Monaten sein wird. Die Bonitätsfrage ist bei Selbstständigen so nicht leicht zu beantworten. Die Risikobereitschaft seitens der Kreditinstitute ist jedoch nicht immer gegeben.

Goldankauf Hamburg – Vorteile sind garantiert


Goldankauf Hamburg, wer sich dazu entscheidet, der tut hier wirklich etwas Sinnvolles. Denn Gold hat wesentliche Vorteile allen anderen Anlagearten gegenüber. Denn Gold verliert nicht an Wert, Gold hat einfach Bestand, denn das Edelmetall hat schon so manche Krisen überstanden. Und genau das ist der Grund, weshalb Gold immer beliebter wird, denn in Zeiten der schlechten wirtschaftlichen Lage, möchten die Anleger Ihr Geld einfach sicher angelegt wissen.

Und das ist es bei Gold, denn das Vorkommen von Gold ist eben nur begrenzt und deshalb ist es so wertvoll. Momentan ist es so, dass der Goldankauf Hamburg faire Preise hat, denn die Kurse stehen so gut wie seit langem nicht mehr und genau jetzt ist eben der richtige Zeitpunkt um den Goldankauf zu machen. Mehr auf Goldankauf-Hamburg. Lassen Sie sich aber nicht auf den ersten Händler ein, es ist immer besser, wenn man Vergleiche macht, denn die Preise, die man bekommen kann unterscheiden sich oft gewaltig. Beobachten sie immer für einige Zeit die Kurse und wundern sie sich nicht, wenn es immer wieder mal zu Kursabstürzen kommt, das ist völlig normal und unbedenklich. Im Goldgeschäft geht es eben immer recht turbulent her.

Goldankauf Hamburg – schnell geht es online


Wer einen Goldankauf machen möchte, der will mit Sicherheit, dass eine schnelle Verarbeitung stattfindet. Im Internet gibt es viele Händler, die gerne Ihr Gold ankaufen, lassen Sie sich einfach ein Angebot machen. Das ist vollkommen kostenlos und unverbindlich. Sie müssen das Angebot auch nicht annehmen, wenn Sie nicht möchten oder wenn das gebotene Geld zu wenig sein sollte. Und genau hier ist es jetzt eben wieder wichtig, dass Sie wissen, was Sie dem Händler anbieten, denn es gibt ja verschiedene Arten von Gold. Der Preis wird immer dem Gewicht angepasst und dann eben mit dem aktuellen Kurs multipliziert und natürlich dem Reinheitsgrad angepasst. Zudem wird bei Altgold immer ein Abschlag erfolgen.

« Older Entries