Category Archives: Sport und Fitness

Stallmatten sorgen für die Sicherheit der Pferde


Kriege wurden mit Pferden geführt, Wanderungen wurden mit Pferden gemacht und Äcker und Felder wurden mit Hilfe der Stärke der Pferde gepflügt und bearbeitet.

Das Pferd ist nicht nur ein sehr schönes und edles Tier, es ist zudem äußerst nützlich. Heute dient das Pferd zum Großteil für die Beglückung des Menschen, denn das Reiten ist ein sehr beliebter Sport.

Wenn man ein Pferd hält und es versorgt, so kommt man nicht ums Thema der Stallmatten herum. Sie sind besonders wichtig, denn vor allem an nassen und kalten Wintertagen können sie für die Sicherheit der Pferde sorgen. Man muss sie nicht alle Jahre austauschen, die Lebensdauer von den Matten liegt um die 10 bis 15 Jahre. Es gibt welche von schlechter Qualität und teurere Exemplare, die wesentlich mehr Schutz bieten. Die modernen Unterbodenplatten verleihen den Hufen deutlich mehr Grip. Auf glatten Flächen können die eisenbeschlagenen Tiere viel leichter ausrutschen.

Die Verletzungsgefahr ist ohne die Stallmatten deutlich höher. Denn die Matten sorgen für eine bessere Haftung der Hufen. Es lohnt sich nicht, bei den Stallmatten zu sparen. Denn hat sich ein Pferd erstmal verletzt, dann kommen viel größere Probleme ans Tageslicht. Ein Tier ist immer auch ein guter Freund, sein Pferd will man immer in Sicherheit wissen.


Die Matten für den Stall sind für die Pferde sicher hygienisch undgelenksschonend. Sie schützen die Tiere vor Kälte und anderen Einflüssen. Für die Gelenke der Tiere ist der Einsatz von Matten empfehlenswert. Denn der Boden ist gefedert und gibt leicht nach. Was bei einem steinharten Betonboden nicht der Fall ist. So werden die Beine der Tiere auch während ihrer Ruhephase im Stall geschont.

Der Vasalauf ist ein legendärer Lauf

Man ist inmitten der Natur und kann sich die Ruhe auf der Loipe gönnen, die einem gebührt. Ist doch der Alltag meist laut und stressig. Der Winter ist für Schneeliebhaber die geeignete Jahreszeit, um aus der Freizeit etwas Sinnvolles zu machen.

 

Wer sich näher mit dem Ski-Langlaufen befasst, der hat sicher schon einmal etwas über den legendären Vasalauf in Schweden gehört. Er wird seit vielen Jahren immer am ersten Märzwochenende ausgetragen. Es nehmen sehr viele Menschen aus aller Herren Länder an diesem famosen Lauf teil. Die Herausforderung ist groß, denn die Laufdistanz erstreckt sich über genau 90 Kilometer. Es nehmenin guten Jahren mehr als 16.000 Skilangläufer teil und es sind über 2.500 Helfer über die ganze Strecke verteilt.

 

Der Vasalauf ist ein historischer Lauf, denn er erinnert an eine Geschichte, die den Lauf Schwedens maßgeblich beeinflusst hat. Heute dient der Lauf als Event des Jahres, denn viele Zuschauer und ein Millionenpublikumvorden Fernsehbildschirmen verfolgen gespannt den Lauf. Die Sollzeit des Laufes beträgt 12 Stunden. Es werden an den 7 großen Verpflegungsstationen auch die Laufzeiten gemessen. Hat man nach einer bestimmten Lauflänge die Sollzeit nicht erreicht, wird man per Reglement aus dem Lauf genommen und man kann dann per Bus ans Ziel fahren.

 

Wer bei dem berühmten Vasalauf teilnimmt, der muss sich auf Strapazen gefasst machen. Das Streckenprofil ist jedoch nicht das Problem, es ist ziemlich licht und es geht in der Regel gemütlich bergab. Wer in Sälen startet, der will natürlich auf seinen Langlauf-Skiern das Ziel in Mora erreichen. Doch widrige Wetterverhältnisse und Kälte können einem den langen Lauf ordentlich vermiesen. Es gilt beim Lauf einfach nur Augen zu und durch, die Zähne zusammenbeißen und durchhalten.

« Older Entries